Das hier ist mein webblog ihr könnt ihn euch anschauen und mir eure meinungen zuschicken. ich würde mich auch sehr freuen wenn ihr in mein Gästebuch schreibt....
Viel spaß auf.......
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Cristiano Ronaldo
  Phantasialand
  Beat of the Bronx
  Tomb Raider
  3rd wish
  Gästebuch
  Kontakt

   Fanpage von Dennis Haberlach
   Homepage von Christina. Echt cool!!!
   Der fernsehsender Nick

......meiner Homepage

http://myblog.de/sweet-maria

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hey wer Schon mal Tomb Raider gespielt hat der is hin und weg das spiel is einfach geil und es macht süchtig
naja mir gefällts am meisten wenn ich mit meinem besten Homie (meiner besten Freundin) Tomb raider spiele
manchmal sitzen wir 3 stunden an dem spiel und wenn wir an einer stelle nicht weiter kommen dann drehen wir durch

Dann probieren wir alles aus und dann klappts doch noch
lol


Ja Lara Croft ist eine Power Frau

ob Gewhre oder Pistolen sie kann mit allem umgehen
und muss viele Gegner besiegen

die meist kein mitleid haben nicht mal vor Frauen und sie eiskalt killen wollen, doch doch bei lLara stoßen sie auf stein sie zeigt ebensoviel erbarmen wie sie auch bekommt unzwar KEINES


Steckbrief von Tomb Raider


Lara Croft aus den Spielen

Name: Lara Croft
Nationalität: britisch
Geburtstag: 14. Februar 1968
Geburtsort: Wimbledon, England
Familienstand: ledig
Blutgruppe: AB-
Größe: 5ft 9inch / 1.75 m
Gewicht: 9st. 4lb / 59,7 kilo
Maße: 34D-24-35 / 86-61-89
Haarfarbe: brünett
Augenfarbe: braun
Familie: Vater Lord Henshingly Croft

Lieblingswaffe: 9-mm Twin Colt 45s
Lieblingsfilme: Deliverance, Aguirre, Wrath of God
Lieblingsmusik: klassisch, U2, Nine Inch Nails
Lieblingsfahrzeug: ein Norton Streetfighter Motorrad
Glücksbringer: eine Waffe in der Hand
Größte Angst: Corgi, das Haustier ihrer Tante, da es anscheind ein kleines aber ziemlich hinterhältiges Geschöpf ist
Sport: Freeclimbing und Schießen

Ausbildung:
Privatunterricht (Alter 3-11)
Wimbledon High School für Mädchen (Alter 11-16)
Gordonstoun Boarding School (Alter 16-18)
Swiss Finishing School (Alter 18-21)

Werdegang:
Lara zeigte sich schon früh als eigenwillige Individualistin, mit brillanten Leitungen in den Einzelsportarten. Noch in Gordonstoun beeindruckte sie beim Bergsteigen, Wassersport, Reiten und im Bogenschießen. Eine geborene Athletin, die früh eine Neigung für Feuerwaffen entwickelte, was allerdings von der Schulleitung nicht gerne gesehen wurde. Während ihrer Schulzeit in der Schweiz entwickelte sie diese Fähigkeiten weiter, indem sie sich Zugang zum Schießplatz der schweizerischen Bundesarmee verschaffte und dort als Naturtalent überzeugte und sich sogar für die Scharfschützen qualifizierte. Wenige Jahre später entdeckte sie ihr Interesse für schnelle Fahrzeuge und alle Arten des Extremsports, "um fit zu bleiben".

Als Tochter von Lord Henshingly Croft, war Lara an die Sicherheit einer aristokratischen Herkunft gewöhnt. Natürlich rebellierte sie gegen die vielen Einschränkungen ihrer gesellschaftlichen Umgebung. Bei ihren Wanderungen durch die schottischen Highlands von Gordonstoun, die sie 1984 erkundete, verstand sie zum ersten Mal, was ihr Freiheit bedeutete. Und noch jemand öffnete eine Tür für Lara: Sie entdeckte die Arbeiten von Professor Werner von Croy und hörte seine Vorlesungen über die Archäologie. Diese Vorträge hinterließen einen enormen Eindruck bei Lara. Seit jener Zeit interessiert sie sich für exotische Länder und Entdeckungsreisen.

Als Lara davon hörte, dass von Croy eine archäologische Expedition nach Asien plante, überzeugte sie ihre Eltern, sie dafür anzumelden. Von Croy akzeptierte seine junge Reisbegleiterin erst, als ihm zusätzliche finanzielle Mittel für die Expedition zugesagt wurden. Allerdings beeindruckte ihn auch der Enthusiasmus und die Energie der jungen Amazone. Es war offensichtlich, dass Lara sehr gut auf sich selbst aufpassen konnte und das ihre Teilnahme ein großer Schritt für sie sein würde. Die Reise sollte Laras gesamtes späteres Leben entscheidend beeinflussen. Die Welt der mysteriösen antiken Kunstwerke, die Fragmente untergegangener Kulturen, übten einen unwahrscheinlichen Reiz auf Lara aus. Die Gefahren der Expeditionen wurden danach zu ständigen Begleitern in Laras Leben. In den Jahren seit ihrer ersten Reise überlebte sie einen Flugzeugabsturz im Himalaya, bestand die lebensgefährlichen Prüfungen mysteriöser Kräfte und entkam lebend aus bewaffneten Auseinandersetzungen.

Lara erbte die Familien-Villa in Surrey und lebt seitdem dort allein. In dem großzügigen Haus befindet sich ein nach ihren Vorstellungen entworfener Trainingsparcours und ein Schießplatz. Dank ihrer einzigartigen physischen Konstitution wäre Lara durchaus in der Lage, einige athletische Weltrekorde zu brechen. Jedoch ist sie daran nicht weiter interessiert, denn einem athletischen Rekord fehlt eine ganz entscheidende Zutat: die Gefahr. Die riesigen Räume der Villa sind äußerst nützlich, um die zahlreichen archäologischen Funde unterzubringen. Natürlich bietet die Villa auch genügend Platz, für ihre Sammlung PS-starker Fahrzeuge. Alles, was auf zwei Rädern fährt und über 650 ccm besitzt, findet Eingang in die Sammlung. Zu ihren liebsten Maschinen gehören die Triumph Speed Triple und die Harley V-Rod. Neben der Anerkennung, die Lara durch ihre archäologischen Funde gewann, kann sie auch Rekorde in anderen Bereichen vorweisen. So hat sie auf dem gefährlichen "Alaska Highway", von Tierra del Fuego in Süd-Amerika, alle Rekordzeiten gebrochen. Als die Meldungen über Laras südamerikanischen Rekord um die Welt gingen, rümpften viele ihrer Bekannten aus der exquisiten englischen Sammler-Szene die Nase über Laras Eskapaden. Lara liebt diese kleinen Unberechenbarkeiten, jedoch entzieht sie sich geschickt der Aufmerksamkeit der Medien, sobald diese sich zu sehr auf ihre Aktivitäten als Tomb Raider konzentrieren.

Die vergangenen Ereignisse werfen einen Schatten auf Laras Leben. Sie galt als vermisst, man nahm sogar an, sie sei bei der letzten katastrophalen Ägypten-Expedition ums Leben gekommen. Lara lehnt es ab, Gerüchte zu kommentieren. Viele davon ranken sich um ihren angeblichen Aufenthalt bei mysteriösen nordafrikanischen Stämmen. Bekannt ist lediglich, dass sie seit jenen Erlebnissen völlig zurückgezogen auf dem Familiengut in Surrey lebt.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung